Logo

Anmeldung & Bedingungen

English

Wettbewerbs-Anmeldung

Internationaler Hans-von-Bülow-Wettbewerb 2023 in Meiningen

arrow down

Anmeldung

Anmeldung zum Wettbewerb

Bewerbungen für die Teilnahme am Wettbewerb in allen Wettbewerbskategorien sind auf Deutsch oder Englisch mit dem Online-Anmeldeformular und folgenden Unterlagen, die Grundlage zur Zulassung zur Video-Vorrunde sind, ab Oktober 2022 möglich.

Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2022.

Einzureichende Unterlagen:

  • In unserem Online-Anmeldeformular: Angaben zur exakten Programmauswahl für Video-Vorrunde, 1. Runde, 2. Runde (nur Profis und Dirigieren vom Klavier) und Finale mit genauer Angabe des Werkes und des Komponisten. Achtung: Eine Programmänderung nach Anmeldeschluss ist nicht mehr möglich.
  • In unserem Online-Anmeldeformular: Angaben zur Person und zum derzeitigen Lehrer
  • ein aktuelles farbiges Foto, hochaufgelöst als jpg-Datei (mindestens 300 dpi)
  • Angabe zur Zahlung der entrichteten Teilnahmegebühr via PayPal (siehe dazu die Anforderungen in den jeweiligen Wettbewerbskategorien)

 


Teilnahmebedingungen

1. Der Internationale Hans-von-Bülow-Wettbewerb wendet sich an Pianist*innen aller Staatsangehörigkeiten und besteht aus einer Video-Vorrunde und mehreren Wettbewerbsrunden, die in Meiningen ausgetragen werden.

2. Bewerbungen für die Teilnahme am Wettbewerb sind ab sofort bis zum 31. Dezember 2022 auf Deutsch oder Englisch mit dem Online-Formular auf unserer Webseite möglich. Mit der Anmeldung erkennen die Teilnehmenden die Bedingungen der Ausschreibung des Wettbewerbs an.

3. Nach Prüfung aller Unterlagen und der Tonaufzeichnungen durch eine Vor-Jury werden die Kandidat*innen spätestens bis zum 31. Januar 2023 über ihre Zulassung zur 1. Runde in Meiningen benachrichtigt. Im Falle einer Nichtzulassung kann kein Einspruch gegen diese Entscheidung erhoben werden. Die gezahlte Teilnahmegebühr wird nicht zurückerstattet.

4. Über die Reihenfolge des Auftretens der Teilnehmenden entscheidet das Los.

5. Die Reihenfolge der Werke in jeder Auswahlprüfung können die Kandidat*innen selbst bestimmen. Programmänderungen nach Anmeldeschluss sind nicht mehr möglich.

6. Die Jury bevorzugt die auswendige Interpretation der gespielten Werke. Beim Dirigat vom Flügel aus ist den Kandidat*innen generell die Verwendung der Partitur freigestellt.

7. Entscheidungen der Jury können nicht angefochten werden. Die Jury ist berechtigt, den Wettbewerbsvortrag zu unterbrechen oder abzubrechen. Jeder der Preise kann durch Entscheidung der Jury als „nicht vergeben" erklärt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

8. Die Wettbewerbsrunden und die Preisträgerkonzerte finden öffentlich statt. Für Preisträger*innen ist es verpflichtend, in Preisträgerkonzerten mitzuwirken, sofern sie dazu von der Jury eingeladen werden. Die Zuerkennung eines Sonderpreises kann von der Anwesenheit bei der betreffenden Veranstaltung abhängen.

9. Reise-, Visa-, Aufenthalts- und Hotelkosten tragen die Teilnehmer selbst.

10. Die Reservierung von Unterkünften kann direkt über die Meininger Tourist-Information erfolgen.

11. Zugelassenen Teilnehmer*innen, die ein Visum benötigen, übersendet das Wettbewerbsbüro offizielle Einladungen. Es wird gebeten, sich deshalb sofort nach erfolgter Zulassung mit dem Wettbewerbsbüro in Verbindung zu setzen.

12. Mit der Wettbewerbsanmeldung erklären sich die Teilnehmer*innen damit einverstanden, dass aus Fotos, Mitschnitten und Sendungen den Teilnehmer*innen keine Ansprüche entstehen. Alle Rechte an Bild und Ton sowie deren Reproduktion und Verteilung im Kontext des Wettbewerbs liegen beim veranstaltenden Max-Reger-Konservatorium Meiningen.

13. Wenn äußere Umstände, z.B. eine Pandemie wie Covid-19, zum Zeitpunkt des Wettbewerbs eine Durchführung in geplanter Weise nicht zulassen, behalten sich die Veranstalter vor, Wettbewerbsrunden abzusagen, zu verlegen, oder, soweit möglich, in alternativer Form und unter bestimmten Auflagen durchzuführen. Mit der Anmeldung wird eine solche Entscheidung von den Teilnehmenden akzeptiert. Aktuelle Hinweise dazu werden jeweils auf www.buelow-wettbewerb-meiningen.de veröffentlicht.

14. Für die Planung und Durchführung des Wettbewerbs ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich. Diese richtet sich nach den Vorschriften der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Der Zweck der Datenerhebung ist die Realisierung des Wettbewerbs. Dazu gehören die Planung und Durchführung des Wettbewerbs, Angebote zur Anschlussförderung der Teilnehmenden sowie die Dokumentation und Auswertung des Wettbewerbs. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

15. Textgültigkeit: Die Wettbewerbsbestimmungen des Internationalen Hans-von- Bülow-Wettbewerbs werden in zwei Sprachen (Deutsch, Englisch) veröffentlicht. Im Zweifel hinsichtlich der Auslegung der Wettbewerbsbestimmungen ist allein der deutsche Text rechtsverbindlich.