en

Das Repertoire - Dirigieren vom Klavier

Finale im Residenztheater (2012) | Foto: Michael Reichel

In der Vorrunde ist den Kandidaten in der Wettbewerbsgruppe "Dirigieren vom Klavier" die Werkauswahl aus dem gesamten Klaviersolo-Repertoire freigestellt.

Bei mehrsätzigen Werken können auch nur ein oder mehrere Sätze aus dem Gesamtwerk vorgetragen werden.

Ab dem Semifinale proben die Kandidaten das Klavierkonzert mit dem Orchester. Die Jury, der in dieser Sparte auch der GMD der Meininger Hofkapelle und das Orchester selbst (beide jeweils mit einer wertenden Stimme) angehört, bewertet die Probe (Semifinale) und wählt die Sätze für das Finale aus, in welchem die Kandidaten den oder die Sätze ohne Unterbrechung vortragen.


Folgende Klavierkonzerte werden in der Wettbewerbsgruppe "Dirigieren vom Klavier" als Wahlpflichtstücke angeboten:

- Ludwig van Beethoven, Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur, op 15

- Ludwig van Beethoven, Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur, op 19

- Ludwig van Beethoven, Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll, op 37

- Wolfgang Amadeus Mozart, Klavierkonzert d-Moll KV 466

- Wolfgang Amadeus Mozart. Klavierkonzert A-Dur KV 488

- Wolfgang Amadeus Mozart, Klavierkonzert B-Dur KV 595