Profiwettbewerb

Der Profiwettbewerb richtet sich an professionell ausgebildete oder im Studium stehende Musikerinnen und Musiker bis 32 Jahre (geboren nach dem 26. August 1986 ).

Er findet vom 26. August bis 1. September 2018 in Meiningen statt und wird in drei öffentlichen Runden ausgetragen. Es finden zwei Preisträgerkonzerte statt, eines davon mit dem erarbeiteten Solorepertoire. Der oder die PreisträgerInnen musizieren am darauf folgenden Abend im abschließenden Preisträgerkonzert mit der Meininger Hofkapelle unter Leitung von Generalmusikdirektor Philippe Bach.


Anforderungen

1. Runde: 20 Minuten, 1 Chopin-Etüde, 1 freies Stück, 1 Sonatensatz (Beethoven, Mozart, Haydn)
2. Runde: 50 Minuten, 1 klassische Sonate komplett, 1 großes romantisches Werk, 1 Stück Impressionismus
Orchesterprobe ohne Jurywertung vor dem Finale
Finale: Klavierkonzert mit Orchester


Teilnahmegebühr

Es wird eine Teilnahmegebühr von 200 € und eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 30 € erhoben. Im Falle einer Absage der Teilnahme von Seiten des Kandidaten bis zum 23. Juli 2018 wird die Teilnahmegebühr erstattet. Eine Rückzahlung der Bearbeitungsgebühr bei Rücktritt erfolgt nicht.


Das Repertoire

Für das frei zu wählende Repertoire weisen wir auf folgende Komponisten besonders hin:

Komponisten, deren Werke von Bülow modellhaft interpretiert wurden: Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Frédéric Chopin, Franz Liszt, Peter Tschaikowsky

Stücke von Komponisten (auch in Transkriptionen und Klavierbearbeitungen), die in Verbindung zu Meiningen standen: Hans von Bülow, Johannes Brahms, Richard Wagner, Richard Strauss, Max Reger, Günter Raphael


Titelbild Sechs Konzertwalzer von Felix DraesekeDie Internationale Draeseke Gesellschaft lobt einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines Klavierwerks von Felix Draeseke aus. Zwei Werke bzw. Werkfolgen sind hierfür vorgesehen: das Valse-Scherzo op. 5 Nr. 2 (Das Notenmaterial aus dem Florian Noetzel Verlag ist bestellbar unter ISMN 979-0-2019-7737-9) und bzw. oder eine Folge von drei Stücken aus Fata Morgana. Ein Ghaselenkranz op. 13. (Das Notenmaterial ist hier downloadbar, Seite 1, Seite 2, Seite 3, Seite 4, Seite 5, Seite 6, Seite 7).


In der 1. Runde (maximal 20 Minuten) sind eine Chopin-Etüde und ein Sonatensatz von Beethoven oder Mozart oder Haydn Wahlpflichtstücke. Darüber hinaus können Stücke frei aus der oben erwähnten Klavier-Sololiteratur gewählt werden. Bei mehrsätzigen Werken können auch nur ein oder mehrere Sätze aus dem Gesamtwerk vorgetragen werden.

In der 2. Runde (maximal 50 Minuten) sind als Wahlpflichtstücke eine klassische Sonate komplett, ein großes romantisches Werk, sowie ein Stück des Impressionismus vorzubereiten. Darüber hinaus können Stücke frei aus der oben erwähnten Klavier-Sololiteratur gewählt werden. Bei mehrsätzigen Werken können auch nur ein oder mehrere Sätze aus dem Gesamtwerk vorgetragen werden.

In der 1. und 2. Runde bestimmen die Teilnehmer die Reihenfolge, im Finale und in den Abschlusskonzerten legt die Jury das Programm fest.

Folgende Klavierkonzerte werden im Profiwettbewerb als Wahlpflichtstücke für das Finale angeboten:


Zeitlicher Ablauf des Profiwettbewerbs

Die drei Wettbewerbsrunden sind öffentlich und finden in der Schlosskirche der Elisabethenburg (Vorrunde und Semifinale) sowie im Großen Haus des Meininger Theaters (Finale) statt. Die Preisträger stellen sich in festlichen Preisträgerkonzerten, in denen auch die Preise verliehen werden, vor.

Die hier angegebenen Zeiten sind Richtwerte. Kleinere Änderungen im Wettbewerbsablauf behalten sich die Veranstalter ausdrücklich vor.

Sonntag | 26. August 2018

10:00-18:00 Uhr: Anreise, Einschreibung, Organisatorisches, Übemöglichkeiten
19:30-21:45 Uhr: 1. Runde, 1. Teil

Montag | 27. August 2018

9:30-21:45 Uhr: 1. Runde, 2. Teil (mit Pausen), im Anschluss Bekanntgabe der Semifinalisten

Dienstag | 28. August 2018

19:30-21:45 Uhr: 2. Runde, 1. Teil

Mittwoch | 29. August 2018

9:00-17:50 Uhr: 2. Runde, 2. Teil (mit Pausen), im Anschluss Bekanntgabe der Finalisten
20:00 Uhr: festliches Preisträgerkonzert des Amateur-Wettbewerbs in der Schlosskirche der Elisabethenburg mit Preisverleihung und anschließendem Empfang

Donnerstag | 30. August 2018

10:00-13:00 Uhr: Verständigungsprobe (ohne Jurywertung) mit der Meininger Hofkapelle

Freitag | 31. August 2018

10:00-13:00 Uhr: Finale mit der Meininger Hofkapelle, im Anschluss Bekanntgabe der Preisträger
16:30-18:00 Uhr: Stellprobe Preisträgerkonzert mit Solorepertoire
20:00 Uhr: festliches Preisträgerkonzert (Solorepertoire) mit Preisverleihung (Publikumspreis, eventell Sonderpreise) und anschließendem Empfang

Samstag | 1. September 2018

ab 10 Uhr: Generalprobe für die Preisträger des Profi- und Amateurwettbewerbs mit der Meininger Hofkapelle
19:30 Uhr: festliches Preisträgerkonzert des Profi- und Amateurwettbewerbs und der Meininger Hofkapelle unter Leitung von Generalmusikdirektor Philippe Bach mit Preisverleihung und anschließendem Empfang


Die Preise

In jeder Wettbewerbskategorie wird es attraktive Geldpreise geben. Geplant sind über die regulär zu vergebenden Preise hinaus weitere Sonderpreise und Anschlusskonzerte.

Weitere geplante Sonderpreise:

Hier sind die gedruckten Ausschreibungsunterlagen für 2018 auch im Netz zu finden.