en

Der Musiker

Hans von Bülow | Foto: Meininger Museen

Bülow ist eine zentrale Persönlichkeit der Musikgeschichte der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und eng mit Meiningen verbunden.

Als Pianist stand er in der Tradition Franz Liszts, Dirigieren hatte er bei Richard Wagner gelernt. In beiden Bereichen wirkte er innovativ und kreativ, er schuf das moderne Berufsbild des Dirigenten. In seinem Streben nach genauem Befolgen der Vorgaben der Komponisten wirkte er bahnbrechend. Bülow interpretierte klassisches Repertoire und Werke seiner Zeitgenossen modellhaft. Bülow war nicht nur als Dirigent und Solopianist tätig, sondern betrieb auch leidenschaftlich Kammermusik und Liedgestaltung.

Er war ein engagierter Pädagoge, nicht nur in seinen Meisterkursen auf der Höhe seines Ruhmes, sondern gerade auch als Lehrer am Sternschen Konservatorium in Berlin, an der Musikschule in München und als Privatlehrer, wo er junge Menschen unterrichtete, die z.T. keine Laufbahn als Musiker anstrebten. Bülow arbeitete auch mit musikalischen Amateuren, z.B. Instrumentalisten und Choristen in Meiningen. Er bemühte sich, mit diesen Menschen künstlerisch anspruchsvolle Leistungen zu erzielen.


Sie können die erfolgreiche Realisierung des Wettbewerbs auch durch eine Spende an die Internationale Hans-von-Bülow-Gesellschaft unterstützen. Vielen Dank!