Internationale Hans-von-Bülow-Gesellschaft

Im Jahre 1994 beging Meiningen den 100. Todestag Hans von Bülows mit einem einwöchigen Landesmusikfest. Dieses Gedenkjahr führte zur Gründung der Internationalen Hans-von-Bülow-Gesellschaft e.V.

Wichtige Arbeitsfelder der Gesellschaft sind neben Konzerten, u. a. mit Bülow-Liedern (z.B. in Wiesbaden, Schloss Molsdorf, Bayreuth, Berlin), Vorträgen und Aufsätzen in Fachzeitschriften das Einstellen einer Bülow-Bibliografie ins Internet und das 3tägige Bülow-Jubiläumsfest im März 2005 in Meiningen aus Anlass des 175. Geburtstages und 110. Todestages Hans von Bülows.

Die Gesellschaft hat sich darüber hinaus mit einer Spende an der Restaurierung der Bülow-Grabstätte auf dem Olsdorfer Friedhof in Hamburg beteiligt.

Gegenseitige Mitgliedschaften verbinden die Internationale Hans-von-Bülow-Gesellschaft mit der Brahms-Gesellschaft Hamburg, der Raff-Gesellschaft und der Friedrich-Kiel-Gesellschaft. Die Internationale Hans-von-Bülow-Gesellschaft bemüht sich seit ihrer Gründung, die öffentliche Aufmerksamkeit verstärkt auf Hans von Bülow zu lenken und damit auch der kulturellen Ausstrahlung der Region Südthüringen, insbesondere der Theater- und Musikstadt Meiningen zu dienen. Sie ludt für das Jahr 2012 zum ersten Internationalen Hans-von-Bülow-Klavierwettbewerb nach Meiningen ein. Eine zweite Wettbewerbsausgabe fand im Juni 2015 statt. 2018 wird der Wettbewerb bereits zum dritten Mal stattfinden.

Hier können Sie die aktuelle Satzung des Vereins einsehen: [Vereinssatzung als PDF-Datei]